Peter Rühmkorf

Autor

Peter Rühmkorf wurde 1929 in Dortmund geboren. Er studierte von 1951 bis 1957 Pädagogik, Germanistik und Psychologie in Hamburg, war von 1958 bis 1964 Verlagslektor und lebte seither als freier Schriftsteller in Hamburg. 1970 unterrichtete er als Gastdozent für moderne deutsche Literatur in Austin, Texas. 1976 wurde er Stadtschreiber von Bergen-Enkheim. Peter Rühmkorf erhielt zahlreiche Auszeichnungen für sein literarisches Werk, u.a. den Droste-Hülshoff-Preis, den Arno-Schmidt-Preis und den Georg-Büchner-Preis. Peter Rühmkorf verstarb 2008.

Veröffentlichungen (Auswahl):

Tabu II, Rowohlt, 2004.
Funken fliegen zwischen Hut und Schuh, DVA, 2003.