Amon Barth

Autor

Mit 14 der erste Joint, mit 16 Dauerkiffer, mit 17 in der Psychiatrie: Amon Barth, 22, schreibt in seinem Buch über die zweifelhaften Segnungen des Kiffens. Am Ende stand bei ihm die Erkenntnis: «In Wirklichkeit gibt es nur die Alternative: entweder kiffen – oder kreativ sein: malen, schreiben, Musik machen. Beides zusammen geht nicht.»

Veröffentlichungen (Auswahl):

Breit. Rowohlt 2005.