Friedrich Ani

Autor

Friedrich Ani wurde 1959 in Kochel am See geboren. Zu Beginn seiner literarischen Karriere arbeitete er als Reporter und Hörfunkautor, um danach die Drehbuchwerkstatt an der Hochschule für Fernsehen und Film in München zu absolvieren. Er schrieb Drehbücher für TV-Reihen wie „Tatort“, „Stahlnetz“, „Ein Fall für zwei“, „Rosa Roth“ sowie mehrere Fernsehspiele. 1996 erschien sein erster Roman. Die Bücher von Friedrich Ani wurden mehrfach ausgezeichnet und bisher ins Spanische, Französische, Dänische, Holländische, Chinesische und Koreanische übersetzt. Daneben veröffentlichte Ani mehrere Jugendbücher, u.a. „Wie Licht schmeckt“ und „Das unsichtbare Herz“. In diesem Frühjahr erschien sein erstes Kinderbuch: „Meine total wahren und überhaupt nicht peinlichen Memoiren mit genau elfeinhalb“.

Veröffentlichungen (Auswahl):

Der verschwundene Gast. Edition Nautilus 2008
Wer lebt, stirbt. Dt. Taschenbuch-Verlag 2007
Hinter blinden Fenstern. Zsolnay 2007