Grußwort

Liebe kleine und große Leserinnen und Leser,

„Die Zukunft ist nie weiter als den nächsten Augenblick entfernt“, heißt es in Andreas Steinhöfels großartigem Jugendroman „Die Mitte der Welt“. In diesem Jahr weiß man tatsächlich manchmal nicht so genau, was der nächste Augenblick bringen wird. Besonders für Familien, für die Schulen und die Kulturschaffenden ist 2020 eine große Herausforderung. Doch auf Hindernissen erblühen oft die kreativsten Ideen, und deshalb freue ich mich sehr, dass das SEITENEINSTEIGER-Team fix auf die neue Situation reagiert hat.

Das große städtische Lesefest SEITENEINSTEIGER wird 2020 sogar verlängert: Den ganzen Oktober über, auch in den Ferien, bieten viele Hamburger Kulturinstitutionen und Künstler*innen mit vereinten Kräften Veranstaltungen und kreative Konzepte an, die die Familien und die Schüler*innen zu Hause, in den Schulen, gemeinsam und auch allein umsetzen können.

Das Lesefest SEITENEINSTEIGER setzt dazu diesmal auf neue Formate, die im Herbst auf jeden Fall stattfinden können und auf originelle Art die Lesefreude wecken: literarische Rallyes in den Stadtteilen, Wort-Expeditionen, Geschichtenwände an Kulturinstitutionen, Schulhof-Lesungen, digitale Comicangebote, Bücherhäuschen, die es in der Stadt zu entdecken gibt, und vieles mehr. Auch die beliebten Angebote rund um informative Sachbücher, die derzeit besonders wichtig sind, kommen nicht zu kurz. Und zu Andreas Steinhöfels neuem „Rico und Oskar“-Band gibt es sogar eine große Leseaktion in der ganzen Stadt!

Das alles geht – auch und gerade in Krisenzeiten – nur gemeinsam: Ich danke den vielen Förderern des Festes und ganz besonders den Hauptförderern – der Joachim Herz Stiftung, der Reinhard Frank-Stiftung und der Bodo Röhr Stiftung – herzlich für ihr Engagement! Allen kleinen und großen Gästen des Lesefestes SEITENEINSTEIGER wünsche ich aufregende Augenblicke rund um das Lesen, der schönsten Beschäftigung der Welt. 

Dr. Carsten Brosda
Senator für Kultur und Medien